Start > Referenzen > Projekte > Kultur- und Kreativwirtschaft in Lippstadt

Gutachten zur Kultur- und Kreativwirtschaft in Lippstadt

Angestoßen durch die Kulturagenda Westfalen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe  (LWL) hat die Stadt Lippstadt 2012 (rund 66.000 Einwohner/innen) mit der Aufnahme einer Kulturentwicklungsplanung begonnen. An diesem Prozess haben sich zahlreiche Kulturinteressierte der Stadt beteiligt, u.a. bei der Erarbeitung der Kulturvisionen für Lippstadt.

Berücksichtigt werden sollen bei dem neuen Kulturentwicklungsplan nicht nur die öffentlich geförderten Einrichtungen (z.B. Musikschulen) und die zivilgesellschaftlichen Angebote (z.B. Theater- und Musikvereine), sondern auch der erwerbswirtschaftliche Kultursektor der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Voraussetzung hierfür sind Kenntnisse der Eckwerte der Kultur- und Kreativwirtschaft in Lippstadt. In diesem Kontext weist das Gutachten zur Kultur- und Kreativwirtschaft folgende Schwerpunkte auf:

  • Erkundung der Potenziale dieser Wirtschaftsbranche,
  • Erläuterung zentraler Gründe warum die Kultur- und Kreativwirtschaft ein wichtiges kommunales Handlungsfeld ist,
  • Durchführung einer Befragung der in Lippstadt ansässigen Betriebe der  Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Ableitung der Standortanforderungen der Branche sowie
  • Identifizierung von Handlungsvorschlägen zur Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft im Kontext lokalspezifischer Rahmenbedingungen.

 

Im Auftrag der Stadt Lippstadt.

 

Zurück zu den aktuellen Projekten ...
Zum Projekt-Archiv ...

STADTart on Tour

23.11.2018 Bremen

Digitale Freizeit 4.0 - Smart City

10.04.2018 Eisenach

Kulturkonzept Eisenach 2025 plus

27.03.2018 Eisenach

Trisektoralisierung der Kultur

27.02.2018 Kiel

Kulturentwicklungskonzepte

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft