Start > Referenzen > Projekte > Bremen

Machbarkeitsstudie "Temporäres Nutzungskonzept Güterbahnhofgelände Bremen"

Machbarkeitsstudie "Temporäres Nutzungskonzept Güterbahnhofgelände Bremen"

Das unmittelbar an den Bremer Hauptbahnhof angrenzende ehemalige Güterbahnhof-gelände mit einer Gesamtfläche von ca. 95.000 qm soll seit einigen Jahren einer neuen Nutzung zugeführt werden. Da kurzfristig keine Realisierung in Sicht ist, ist beabsich-tigt die Gebäude und Freiflächen für einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren tem-porär zu nutzen, auch um den Standort in der Bremer Bevölkerung neu zu verankern.

Die Machbarkeitsstudie soll die Realisierungschancen eines solchen Zwischennutzungs-konzepts prüfen. Das temporäre Nutzungskonzept sieht den Schwerpunkt im Kultur-, Freizeit- und Sportbereich vor, inklusive erwerbs- und zivilgesellschaftlicher Angebote. Mit einigen kulturellen Ankernutzern (z.B. Künstlerateliers) weist das ehemalige Güter-bahnhofgelände teilweise günstige Standortbedingungen auf.

Im Rahmen des Konzeptes werden u.a. vorliegende Gutachten ausgewertet, vergleich-bare Konzepte vorgestellt, potenzielle Nutzungen bzw. Akteure identifiziert, Sondie-rungsgespräche geführt und die Realisierungschancen für ein solches temporäres Kon-zept abgeschätzt.

Im Auftrag der Bremer Investitions-Gesellschaft

 

Zurück zu den aktuellen Projekten ...
Zum Projekt-Archiv ...

STADTart on Tour

09.06.2020 Braunschweig

Kultur- und Kreativwirtschaft in Braunschweig

16.01.2020 Leipzig

Prozessbegleiter-Auswertungstreffen TRAFO 2

08.05.2019 Jena

Prozessbegleitung für den Wartburgkreis - TRAFO 2

23.11.2018 Bremen

Digitale Freizeit 4.0 - Smart City

10.04.2018 Eisenach

Kulturkonzept Eisenach 2025 plus

27.03.2018 Eisenach

Trisektoralisierung der Kultur

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft